Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Unser Folienberater wird sich zeitnah bei Ihnen melden.

Fenster schließen

 

Vielen Dank für Ihre Musteranfrage!

Wir werden diese schnellstmöglich bearbeiten und Ihnen die angeforderten Muster per Post versenden.

Fenster schließen

 

Auf Zeitreise im „Haus am Horn“

Thomas Müller, für Georg Muche © Bauhaus-Archiv Berlin
Thomas Müller, für Georg Muche © Bauhaus-Archiv Berlin

 

Von Hamburg bis Stuttgart, von Mainz bis Stendal: Unter dem Motto „Die Welt neu denken“ feiert Deutschland das 100. Gründungsjubiläum der Kunstschule Bauhaus. Sie beeinflusst bis heute Architektur und Design (www.bauhaus100.de). Auf Zeitreise können Interessierte auch in Weimar gehen: Dort wurde das „Haus am Horn“ kürzlich nach einer umfangreichen Renovierung mit einer neuen Dauerausstellung wiedereröffnet.

 

Was auf den ersten Blick wie ein zeitgenössisches Einfamilienhaus aussieht, war 1923 revolutionär. Das quadratische Versuchshaus bündelte die Vorstellungen von Meistern und Schülern für zeitgemäßes Bauen. Mehrere kleine, zweckmäßige Räume – Schlafzimmer, Kinderzimmer, das „Zimmer der Dame“, das „Zimmer des Herrn“, Bad und Küche – sind um ein Wohnareal mit Oberlicht angeordnet. Rund 144 Quadratmeter standen in dem eingeschossigen Haus nach dem Entwurf von Georg Muche zur Verfügung.  Auf dem Hornberg über Weimar gelegen, wurde eine der ersten Einbauküchen des 20. Jahrhunderts eingebaut, es gab Kippfenster, eine (Haus)telefonanlage und Zentralheizung. Angesichts der Dämmung mit Torfoleum-Elementen in Wänden und Decken sprechen Experten heute sogar von einem ökologischen Ansatz, der seiner Zeit voraus war.

 

1999 war das „Haus am Horn“ schon einmal einer Generalsanierung unterzogen worden. Anders als damals wurde nun dem beweglichen Inventar Rechnung getragen. Die Möbel (u. a. von Marcel Breuer), Leuchten (u. a. von Alma Buscher) und Teppiche (u. a. von Martha Erps) waren 1923 an Investor Adolf Sommerfeld übergeben worden, wurden später verkauft oder sind im Krieg verschwunden. Jetzt wurden besondere Stücke wie der „Toilettentisch der Dame“ und die Küche rekonstruiert. Weiße Metall-Umrissmöbel sollen zudem einen Eindruck von der damaligen Einrichtung geben.

 

Wer sich bei der Farbgestaltung der Außenfassade über das Grau-Beige wundert: Dass hier kein Weiß zur Anwendung kam, war laut baunetz.de ein Missgriff der mit der Renovierung beauftragten Firma. Zeitgemäß ist die Besucherinformation vom „Haus am Horn“, das der Klassik Stiftung Weimar gehört:  Medien-Guide und App informieren über Entstehung und Hintergründe eines der spannendsten Bauhaus-Zeugnisse.

 

 

Fenster schließen

 

Fenster schließen

 

Fenster schließen

 

Fenster schließen

 

Fenster schließen

 

Fenster schließen

 

Fenster schließen

 
Folie statt Lackierung

RENOLIT REFACE - Hochleistungsfolie für die Fassadengestaltung
Smarte Lösungen alternativ zum Lackanstrich oder zur Komplettsanierung

Was ist RENOLIT REFACE?

RENOLIT REFACE ist eine hochwertige Mehrschichtfolie, die speziell für Metallfassaden entwickelt worden ist. Mit ihr lässt sich eine schnelle, kostengünstige und dauerhafte Fassadenrenovierung ermöglichen. Die witterungsbeständige Fassadenverkleidung verleiht ein modernisiertes Erscheinungsbild und dient der Werterhaltung des Gebäudes. Durch die besondere Steifigkeit lässt sie sich auch bei windigem Wetter gut vor Ort verarbeiten. Gleichzeitig ist RENOLIT REFACE flexibel genug, um problemlos um Kanten gebogen zu werden. Die „Air Release Technologie“ verhindert die Bildung von Luftblasen, während sich mit der guten Repositionierbarkeit der Folie kleine Anbringungsfehler wieder leicht korrigieren lassen.

Fazit: Revitalisierung des Gebäudes durch Sanierung der Fassade!

RENOLIT REFACE Folienaufbau

PVDF–Schicht
Easy to Clean

PMMA (Acrylat)-Schicht
UV-Stabilität

Vinyl-Basisfolie
Farbe

Acrylatkleber
mit „Air Release Technologie“

Schutzliner
wird bei Anwendung entfernt

Fassadengestaltung Referenzgebäude

Vielfältig,
langlebig,
nachhaltig.

Gute Gründe, sich für unsere Fassadenfolie zu entscheiden.

Die Vorteile von RENOLIT REFACE

  • Reinigungs­freundlich
  • Verarbeitungs­freundlich
  • Nachhaltig
  • UV- und witterungs­beständig
  • Funktional
  • Wirtschaftlich
  • Vielfältig

Produktvideo.

RENOLIT REFACE Fassadendesign

Vielfältige
Eigen-
schaften.

Nahezu grenzenlose Möglichkeiten für ein individuelles Fassadendesign.

Zweiundzwanzig sofort lieferbare Basisfarben in seidenmatt können bei Bedarf durch unendlich viele Wunschfarben ergänzt werden. RENOLIT REFACE kann auch problemlos in jede beliebige Form zugeschnitten werden. So können sogar Kundenlogos oder andere Beschriftungen mit wenig Aufwand auf der Fassade angebracht werden.

Die tatsächliche Folienfarbe kann von der hier dargestellten Farbe abweichen. Repräsentative Muster können angefragt werden.
Wählen Sie ein Muster durch Klick auf das Beispiel. Eine Mehrfachauswahl möglich.

Muster anfordern

RENOLIT REFACE Fassadendesign

Fragen Sie uns!

Wir beraten Sie gerne und unverbindlich! Hinterlassen Sie uns Ihre Nachricht. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Bitte prüfen Sie Ihre Angaben!

Mit dem Ausfüllen dieses Kontaktformular erkläre ich mich den Datenschutzbestimmungen der RENOLIT einverstanden. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten einmalig an einen Partner von RENOLIT REFACE weitergegeben werden. Mehr Informationen

Sie möchten ein persönliches Muster erhalten?

Einfach das Wunsch-Muster auswählen und wir senden es Ihnen kostenfrei per Post zu. Für eine Mehrfachauswahl klicken Sie in das Musterfeld und wählen Sie die gewünschten Muster aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Bitte prüfen Sie Ihre Angaben!

Mit dem Ausfüllen dieses Kontaktformular erkläre ich mich den Datenschutzbestimmungen der RENOLIT einverstanden. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten einmalig an einen Partner von RENOLIT REFACE weitergegeben werden. Mehr Informationen

© Copyright 2019 RENOLIT. All rights reserved.